Hormon-Yoga

Hormon-Yoga

Geht es um eine gezielte Beeinflussung des Hormonsystems, braucht es eine sehr spezielle Praxis – HormonyogaStress, Wohlbefinden, Müdigkeit, zyklusbedingte Schwankungen, … Unser Körper hat eine natürliche Fähigkeit zur Selbstregulation. Yoga kann uns darin unterstützen, diese bewusst zu stärken – ganzheitlich und auf vielen Ebenen. Geht es jedoch um eine gezielte Beeinflussung des Hormonsystems, braucht es eine sehr spezielle Praxis – Hormonyoga.

Der Schlüssel liegt in der richtigen Ausführung …

Hormonyoga besteht aus einer festen Reihe von Übungen, dynamisch ausgeführt und untereinander abgestimmt, mit Atemtechniken und Methoden der Energielenkung. So komplex Hormonyoga auch anmuten mag, im Grunde handelt es sich um eine überschaubare Praxis. Einmal verinnerlicht, lässt sie sich leicht als 20 bis 35-minütige Routine in den Tagesablauf integrieren (am besten 3 bis 4 Mal die Woche).

Ursprünglich entwickelt als Alternative zur Hormontherapie in den Wechseljahren, kann Hormonyoga auch bei einer Vielzahl anderer hormonell bedingter Beschwerden hilfreich sein (hierzu ein wichtiger Hinweis am Ende der Seite). Auch wenn es mehrere gute Bücher, DVD’s und Onlinetutorials zu diesem Thema gibt, empfehle ich, Hormonyoga unter fachkundiger Anleitung zu erlernen (im Rahmen eines Workshops oder ggf. einiger Einzelstunden). Nur so lassen sich persönliche Fragen und Missverständnisse klären, so wie wertvolle technische Korrekturen vornehmen.

 

Workshops und Einzelunterricht
Mein Unterricht folgt dem Ansatz meiner langjährigen Lehrerin Lalleshvari (Dr. Claudia Turske) und lässt sich am besten in Form eines kurzen Wochenendworkshops vermitteln. Ist das nicht möglich, biete ich auch gezielten Einzelunterricht in 3 Unterrichtseinheiten a 90 Minuten an. Die Vereinbarung kürzerer Einzelsitzungen zur Vertiefung und Auffrischung ist jederzeit möglich.

Einzelunterricht: Kosten 230 Euro, Termine nach Absprache

Workshops: Kosten: 140 Euro, nächster Termin 17. und  18. November 2018 (dieser Termin muss leider ausfallen, ein Ersatztermin ist für Januar oder Februar 2019 in Planung – bei Interesse bitte Anfrage über das Kotaktformular senden)

Tag 1: Samstags 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16.30 Uhr;
Tag 2: Sonntags 10 bis 13 Uhr

Der Unterricht erfolgt in beiden Fällen, sofern nicht abweichend vereinbart, in einem privat gehaltenen Rahmen (Ort: Waidmannsruh 44 in Kronshagen; nähe Eckernförder Straße/Kopperpahler Allee).Hormonyoga - Atem, Energie und Feuer

Wichtig: Hormonyoga lebt von einer regelmäßigen Praxis zuhause – und die sollte sicher sein und Spaß machen. Bevor Du mit Hormonyoga beginnst, solltest Du unbedingt ärztlich abklären lassen, dass Deinen Beschwerden keine ernsthafte Erkrankung zugrunde liegt. Außerdem ist es ratsam, Hormonyoga unter bestimmten gesundheitlichen Voraussetzungen nicht auszuüben (z.B. bei starkem Bluthochdruck, Myomen, Schilddrüsenüberfunktion oder akuten Verletzungen des Bewegungsapparats).

Wenn Du  noch Fragen hast, so können wir diese gerne im Vorfeld einer Terminvereinbarung klären. Nutze dazu bitte das Kontaktformular oder hinterlasse mir eine kurze Nachricht auf meiner Mailbox (0176-45747721). Ich werde mich, sobald es mir möglich ist, mit Dir in Verbindung setzen.


Kontaktformular:

Name (Pflichtfeld)

E-Mail (Pflichtfeld)

Nachricht